Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Der Neubau erhebt sich

Nachdem die Fundamente fertig waren, wurde darauf die Bodenplatte gegossen. Mit dem Einsetzen der ersten Wände wuchs der Neubau aus der Baugrube heraus. Statisch gesehen ist die lange Wand zwischen den Klassenräumen und dem Flur die wichtigste im neuen Gebäude.

Wenn man also aus einem Klassenraum im 2. Stock auf die Baustelle schaut, kann man schon die Form des neuen Gebäudes erahnen.

Das Fundament nimmt Form an

Der heutige Dienstag führte mich nach Bad Nauheim, natürlich nutzte ich die Gelegenheit, einen Abstecher zur Baustelle zu machen.

Die verbliebenen Gebäude wirken verlassen, aber auf der Baustelle geht es richtig rund. Vor der Schule war ein Loch im Boden und ich konnte sehen, dass ein neues Glasfaserkabel verlegt wurde. Neugierig wagte ich auch einen Blick durch den Bauzaun und konnte sehen, dass schon Teile des Fundaments gegossen wurden. Im Moment werden die Abwasserrohre verlegt.

Noch wirkt nichts wie der neue E-Bau, aber vielleicht sehen wir beim Schulstart schon etwas Neues.

Neubau und warum es in unserer Schule spukt!

Ganz am Anfang dieses Blogs möchte ich zunächst einen Blick zurückwerfen: Kurz vor den Sommerferien begann alles mit der Abrissparty für den E-Bau, der wenig später in den Sommerferien abgerissen wurde.

Dabei ist Liobuh, das Schulgespenst, das beim Bau des E-Teils vor vielen Jahren versehentlich mit eingemauert wurde, wieder frei geworden. Seitdem geistert es durch unsere Schule und sorgt für einige unerklärliche Dinge.

Nach den Sommerferien wurden die Schüler von einer klaffenden Lücke auf dem Schulhof erwartet, welche von einem in blau gehüllten Bauzaun verdeckt wird.

Nach dem feierlichen Spatenstich mit Weihbischof Dr. Bentz wurde die Baugrube ausgehoben.

Kurz vor den Herbstferien ist ein großer gelber Kran angerückt, welcher von den Schülern schon in Anlehnung an die anstehende Kerb "Freifallturm ohne Seil" genannt wurde.

Weiteres zur Baustelle und Neues von Liobuh folgen hier.


↑ nach oben