Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeitsbildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Spendenaktion der Initiative BILDUNG plus

Bad Nauheim. Zum zweiten Halbjahr werden ab dem 3. Februar die Schülerinnen und Schüler der Sankt Lioba Schule ihren Neubau mit Leben füllen. Insgesamt 13 Klassenräume und ein großer Präsentationsraum stehen im neu errichteten E-Bau zur Verfügung. Während das Bistum Mainz als Schulträger über das Baubudget sämtliche fest mit dem Gebäude verbundenen Teile finanziert, sieht das bei der Inneneinrichtung etwas anders aus. Finanziert wird eine Grundausstattung, die Unterrichten möglich macht – aber nicht unbedingt das Unterrichten, das sich Lehrkräfte und Eltern für die Zukunft vorstellen.

Deshalb startet ein Team aus Eltern, Lehrern und Ehemaligen der Schule diese Woche die Initiative „Mein Tisch – mein Stuhl“. Sie soll dazu führen, für den gesamten Neubau eine hochwertigere Ausstattung zu finanzieren. „Wir wollen für unsere Kinder freundliche, attraktive und ergonomische Möbel“, formuliert Petra Linke als Vorsitzende des Schulelternbeirats ihr Ziel. „In einer modernen Lernumgebung entfaltet jedes Kind seine Potentiale besser, baut seine Stärken und Fähigkeiten aus und lernt Herausforderungen zu meistern“, ist sich Linke sicher. Darum engagiert sie sich auch in der Initiative BILDUNG plus, die sich für eine dauerhaft bessere Ausstattung der Sankt Lioba Schule einsetzt. „Mit verschiedenen Spenden-Paketen wollen wir jedem die Möglichkeit geben, sich nach seiner eigenen Leistungsfähigkeit zu engagieren“, führt Achim Laube aus, bis vor anderthalb Jahren noch SEB-Vorsitzender und jetzt ebenfalls in der Initiative BILDUNG plus aktiv. „Wir starten mit 100 Euro für einen Stuhl oder 150 Euro für einen Tisch. Wer will, kann aber auch ein Paket mit 5 Tischen und Stühlen oder gar ein halbes Klassenzimmer für 3500 Euro stiften.“ Steuerlich gesehen handelt es sich bei allen Zuwendungen um Spenden an den Freundeskreis St. Lioba Schule e.V.; damit sind die Spenden auch steuerlich abzugsfähig. Der Freundeskreis fördert schon seit über 25 Jahren alles rund um Bildung und Erziehung an der Sankt Lioba Schule. „Aus den normalen Mitgliedserträgen lässt sich eine Großinvestition wie die Möblierung der Schule aber nicht stemmen“, gibt Anna Kathrin Walter als Vereinsvorsitzende zu bedenken. „Allein für die Möbel im neuen E-Bau sind Ausgaben in Höhe von 107.000 Euro veranschlagt.“ Anschließend folge noch die Sanierung des D-Baus, unter anderem mit allen naturwissenschaftlichen Räumen. Für solche Vorhaben seien zusätzliche Anstrengungen aller Beteiligten unverzichtbar. Die Initiative BILDUNG plus will deshalb in den nächsten Wochen und Monaten auch mit potentiellen Spendern und Förderern aus Unternehmen ins Gespräch kommen.

 

Wenn der Himmel in die Kirche kommt: Große Astronomie-Show zu Gunsten der Sankt Lioba Schule

Am Freitag, den 25. Oktober 2019, um 19.30 Uhr ist die größte nachtleuchtende Sternkarte der Welt wieder in der Bad Nauheimer Dankeskirche und bietet die Chance, in die Tiefen von Galaxien und Milchstraßen einzutauchen.

Das 32 m2 große Sternenposter ermöglicht einen Blick auf die nördliche und südliche Hemisphäre und zeigt auch die Sternbilder, die in Europa nicht sichtbar sind: Die Reise durch den Sternenhimmel führt von der Südhalbkugel mit den Sternbildern des Großen Hundes und des Tukans bis nach Europa zur Konstellation der Andromeda und der Kassiopeia. Der Vortrag mit musikalischer Begleitung umfasst sowohl astronomische als auch wissenschaftsgeschichtliche und philosophische Aspekte.

Die Referenten

„Wir halten keinen Fachvortrag, sondern sprechen ein breites Publikum an“, erläutert Hans-Winfried Auel das Konzept, das er zusammen mit Markus Horn erarbeitet hat. Horn ist Musikpädagoge sowie Dozent für Jazz-Klavier und hat die musikalischen Beiträge komponiert, Auel ist Lehrer und Oberstufenleiter an der Sankt Lioba Schule und hat die Sternkarte konzipiert.

„Diese Reise durch den Sternenhimmel verbindet meinen Beruf mit meinem Hobby“, so Auel. „Die Schulgebäude werden jetzt durch das Bistum Mainz saniert. Aber es soll den Schülern auch inhaltlich mehr geboten werden, und deshalb unterstützen wir gerne die Initiative BILDUNGPLUS. Die Sankt Lioba Schule ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Schule – und soll das auch weiterhin bleiben.“

Benefizveranstaltung für die Sankt Lioba Schule

Der Erlös der Astronomie-Show ist unter anderem zur Anschaffung von Medientechnik bestimmt. BILDUNGPLUS ist eine Initiative der Schulgemeinschaft, die sich dem innovativen Ausbau der technischen Infrastruktur und dem Erhalt der hohen pädagogischen Qualität widmet: Die Initiative setzt sich dafür ein, die Ausstattung auf dem neuesten Stand zu halten und die Zukunftsfähigkeit der Schule nachhaltig zu sichern.

BILDUNGPLUS hofft dafür auf die Unterstützung durch Eltern, Ehemalige und Freunde der Lioba – und wünscht den Besuchern im Oktober ein beeindruckendes Erlebnis!

Tickets zum Preis von 20 € (Schüler 10 €) sind in Bad Nauheim erhältlich in der Bibliothek der Schule, Eleonorenring 2 und in der Buchhandlung am Park, Aliceplatz 3


↑ nach oben