Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeitsbildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Förderverein lädt Ehemalige ein

Traditioneller Lioba-Brunch am 22. September

Am 22. September richtet der Förderverein der Sankt Lioba Schule wieder den so genannten Lioba-Brunch aus. Die Vereinsvorsitzende Anna Kathrin Walter erwartet zu diesem Ereignis rund fünfhundert Mitwirkende und Besucher, darunter zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler des katholischen Gymnasiums. Aber auch aktuelle und ehemalige Lehrerinnen und Lehrer kommen gerne an diesem Sonntag in die Schule, um mit Abiturientinnen und Abiturienten vergangener Jahrgänge Erinnerungen auszutauschen.

Ein buntes Programm aus sportlicher Betätigung, Mitmachaktionen der Fachschaften und kulinarischem Angebot will auch dieses Jahr wieder Freunde und Förderer der vor neunzig Jahren gegründeten Schule anlocken. Unter den Programmpunkten finden sich zum Beispiel ein Auftritt der Bläsergruppe LioBrass, die Nutzung der großen Kletterwand in der schuleigenen Sporthalle oder eine Vorführung der Robotik-AG, die vom Förderverein einen großen Zuschuss bekommen hatte. „Dieses Jahr haben wir uns eine neue Idee für unseren Jahreshöhepunkt ausgedacht“, kündigt Walter an. „Wegen der Baustelle für das neue Schulhaus wird es uns im Schulhof zu eng, so dass wir alle einladen, Picknickdecken und -geschirr mitzubringen, um sich im schuleigenen Parkgelände aufhalten zu können.“ Zum Programm gehört natürlich auch dieses Jahr wieder eine große Tombola mit attraktiven Preisen. Mit den Einnahmen der gesamten Veranstaltung unterstützt der Förderverein immer wieder neue Ideen von Fachschaften und stärkt das pädagogische Profil der Sankt Lioba Schule.

Der Lioba-Brunch beginnt nach dem Sonntagsgottesdienst in der St. Bonifatius-Kirche, also etwa um 11 Uhr. Gegen 15:30 Uhr soll das Fest allmählich ausklingen.