Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeitsbildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Mit Kopfhörern Simultandolmetschern gelauscht

Lioba-Gruppe besucht Straßburg und Europaparlament

Bad Nauheim / Straßburg. Am 15. Januar fuhr die Gruppe des Caen Austausches 2019 zum Europaparlament nach Straßburg. Die Busfahrt startete um 5:15 Uhr, als alle total müde, aber trotzdem in großer Vorfreude in den Bus einstiegen. Es dauerte vier Stunden, bis wir endlich kurz vor der französischen Grenze ausstiegen und den letzten Teil der Strecke mit der Bahn fuhren.

 

Im Europaparlament hatten wir zuerst eine Führung, und anschließend durften wir eine Stunde lang bei einer Debatte über die Zukunft Europas von den Besucherrängen aus zuhören. Dabei hatten wir Kopfhörer auf und konnten die ganze Diskussion auf Deutsch verfolgen, wie sie auch die deutschen Politiker von den Dolmetschern übersetzt bekommen. Dies war sehr interessant, da man erst jetzt richtig mitbekam, wie es wirklich in dem Saal abläuft. Dort waren nicht besonders viele Politiker, und alle kamen und gingen, wann sie wollten, was uns alle erstaunte. Danach sahen wir zufällig die Ankunft des Königs von Jordanien, der eine Rede vor dem Europaparlament halten sollte, bei der wir aber nicht mehr zuhörten. Wäh¬renddessen hatten wir eine Verabredung mit einem Besuchermanager, der uns viele interessante Details verriet und auch all unsere Fragen geduldig beantwortete. Wir lernten zum Beispiel, wer wo im Plenarsaal sitzt, warum nicht immer alle Politiker anwesend sind und worüber im Europaparlament entschieden wird.

Als wir damit fertig waren, machten wir uns auf den Weg zu unserem Restaurant, was wir nach langer Suche und großer Verwirrung auch endlich fanden. Dort gab es Flammenkuchen und als Steigerung zum letzten Jahr auch einen Nachtisch. Anschließend hatten wir noch Freizeit, in der wir in Kleingruppen die Stadt erkundeten.

Dann ging es auch schon wieder auf den Weg zurück nach Bad Nauheim, wo wir gegen 20:30 Uhr alle müde, aber glücklich ankamen und sicherlich immer wieder gern auf diesen Tag zurückblicken werden.Text: Die Autorin möchte nicht genannt werden.


↑ nach oben