Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

100 große Sprünge

Sankt Lioba Schule beteiligt sich am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“

Mit über 100 Schülerinnen und Schüler beteiligt sich die Sankt Lioba Schule dieses Jahr am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“. Die Mathematiklehrer Michael Koßler und Franz-Josef Radermacher haben besonders in den Mittelstufen-klassen viel Werbung für diesen Vielseitigkeitstest gemacht, der unter dem Motto „Mathematik für alle“ steht. Das Antrittsgeld in Höhe von zwei Euro pro Person übernimmt wie in den Vorjahren der Förderverein der Schule.

Für manche der vielfältigen Aufgaben genügen bereits das Einmaleins, etwas Logik und Vorstellungsvermögen, andere erfordern tiefere Kenntnisse aus dem Unterricht. Mit guten Ideen, Ausdauer und Kreativität können auch die besonders harten Nüsse geknackt werden. Und immer gibt es kleine heitere Geschichten, überraschende Fragen und Ergebnisse, die für Gesprächsstoff in der Pause danach oder in der Familie daheim sorgen. Nach Auswertung der Ergebnisse erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde, eine Broschüre und ein kleines Spiel als Erinnerungspreis. Und wer besonders viele Richtige hat, darf sich zusätzlich über einen Sachpreis oder eines der begehrten Känguru-T-Shirts freuen.

Ziel des vom Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V. an der Berliner Humboldt-Universität in Deutschland verbreiteten Formats ist es, die mathematische Bildung an Schulen zu unterstützen und für eine positive Wahrnehmung der Mathematik in der Gesellschaft zu werben. Gemeinsam mit den beteiligten Schulen wollen die Organisatoren Lust auf Mathematik machen. Im vergangenen Jahr waren über 845.000 junge Mathematikerinnen und Mathematiker aus 10.400 deutschen Schulen bei Deutschlands teilnehmerstärkstem Schülerwettbewerb dabei. Weltweit nehmen über sechs Millionen Schülerinnen und Schüler in mehr als sechzig Ländern teil.


↑ nach oben