Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Ehrung für Bio-Asse

Karl-von-Frisch-Preis an zwei Lioba-Abiturienten

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO) hat am 9. Juni in der Marburger Universität zwei Abiturienten der Sankt Lioba Schule mit dem Karl-von-Frisch-Preis ausgezeichnet. Mit dem Preis ehrte der VBIO hessenweit die 108 besten Abiturientinnen und Abiturienten im Fach Biologie. Die Bad Nauheimer Preisträger Kai Kloberdanz und Lea Dauernheim erhielten somit am Tag nach der Überreichung ihrer Abiturzeugnisse auch noch Urkunden, einen Buchpreis sowie eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft vom VBIO. Lea Dauernheim gehört zu den nur neun Schülerinnen und Schülern, die in allen Kursen der Qualifikationsstufe sowie der schriftlichen Abschlussprüfung 15 Punkte erzielen konnten.

Der Biologenverband konnte erneut gut 200 Teilnehmer begrüßen, die ein abwechslungsreiches Programm aus Grußworten, Expertenvorträgen und Laborführungen erwartete. Vor der Übergabe der Urkunden durch die Marburger Stadträtin Kirsten Dinnebier und den Schulamtsleiter Arno Bernhardt stellte Dr. Jörg Klug von der Universität Gießen den Namensgeber des Preises vor. Karl von Frisch steht mit seinem Namen für einen Wissenschaftlertyp, der sich durch eine sehr gute Beobachtungsgabe aus-zeichnet, in der Lage ist, hervorragende Mitarbeiter zu gewinnen und zu motivieren sowie die Ergebnisse seiner Arbeit der Öffentlichkeit verständlich zu machen. Mit der Verleihung der Karl-von-Frisch-Preise verbindet der VBIO die Hoffnung, dass die jungen Preisträger sich im Laufe ihrer Karriere immer wieder an diese Prinzipien erinnern mögen – auch dann, wenn sie sich nicht für eine Karriere in den Biowissenschaften entscheiden sollten.


↑ nach oben