Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Cambridge-Zertifikat

Die Abteilung ESOL (English for Speakers of Other Languages) der Universität Cambridge ist eine der führenden Institutionen zur Erstellung und Durchführung von standardisierten Prüfungen im Fach Englisch als Fremdsprache.

Die Cambridge ESOL Prüfungen sind weltweit anerkannt und werden von Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Wirtschaft und Arbeitgebern als Nachweis von qualifizierten Sprachkenntnissen und engagierter persönlicher Weiterbildung geschätzt.

Jährlich legen etwa 1,5 Millionen Kandidaten eine der Cambridge ESOL Prüfungen ab. Vorbereitungskurse werden von Sprachschulen, Volkshochschulen und vielen Universitäten in Deutschland durchgeführt. Die Kultusminister empfehlen mittlerweile ausdrücklich entsprechende Angebote auch an den Schulen.

Cambridge ESOL bietet eine Reihe von Prüfungen für unterschiedliche Altersgruppen, für verschiedene Zwecke und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an. Die Main Suite Prüfungen bestätigen die souveräne Beherrschung des allgemeinen Englisch auf insgesamt fünf Leistungsniveaus vom Key English Test, einer Prüfung für Anfänger, bis hin zum Certificate of Proficiency in English, der Prüfung auf der höchsten Schwierigkeitsstufe. Diese Qualifikationsstufen entsprechen den Stufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER), die der Europarat zur Festlegung allgemeiner Standards des Fremdsprachenlernens erarbeitet hat, und auf die sich auch die Schulcurricula beziehen.

Das First Certificate in English (FCE) und das Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) sind Prüfungen auf der dritten bzw. vierten Leistungsstufe der Cambridge ESOL Main Suite Prüfungen. Sie sind der GER-Stufe B2 (Selbständige Sprachverwendung: obere Ebene) bzw. C1 (Kompetente Sprachverwendung: untere Ebene) zugeordnet.

FCE und CAE zielen auf kommunikative Fähigkeiten. Geprüft werden die Sprachfertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben anhand wirklichkeitsnaher Situationen und authentischer Materialien. Vorausgesetzt werden die sichere Beherrschung und Anwendung der wesentlichen grammatischen Strukturen des Englischen, ein relativ umfangreicher und differenzierter Wortschatz und die kompetente situationsangemessene Benutzung verschiedener Sprachregister. Das FCE bestätigt Kenntnisse der Fremdsprache, wie sie beispielsweise von leitenden Angestellten, Sachbearbeitern, Sekretärinnen oder Mitarbeitern der Tourismusbranche benötigt werden. Erfolgreiche Kandidaten können Standardbriefe abfassen, die Inhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen, sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern sowie an Fortbildungsveranstaltungen in englischer Sprache teilnehmen.

Das CAE ist eine aussagekräftige Qualifikation für Schüler/innen, die beabsichtigen im Ausland zu studieren oder beruflich tätig zu sein. Das CAE wird von zahlreichen Hochschulen als Nachweis ausreichender Englischkenntnisse anerkannt, um an englischsprachigen Seminaren erfolgreich teilnehmen zu können. Praktisch alle Universitäten in Großbritannien und eine zunehmende Anzahl in den USA erkennen das CAE an, ebenso zahlreiche Firmen weltweit. Erfolgreiche Prüfungskandidaten sollten in der Lage sein, an Besprechungen und Diskussionen aktiv teilzunehmen, ihre Meinung klar und deutlich zum Ausdruck zu bringen, und unterschiedliche Textsorten wie z.B. Geschäftsbriefe oder Berichte zu verstehen und selbst zu verfassen. Außerdem wird erwartet, dass sie unterschiedliche Sprachebenen des Englischen erkennen und angemessen einsetzen können.

Die FCE- und CAE-Prüfungen bestehen aus fünf Prüfungsteilen (vier schriftlichen, einem mündlichen) und dauern insgesamt fünf bis fünfeinhalb Stunden (reine Bearbeitungszeit). Die Prüfung ist so strukturiert, dass einzelne language skills gezielt unter Beweis gestellt werden müssen: Leseverständnis, schriftlicher Ausdruck, Anwendung von grammatischen Strukturen und Wortschatz, Hörverständnis und mündliche Kommunikationsfähigkeit.


↑ nach oben