Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeitsbildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Aktuelles

Am 18. Mai beginnt an der Sankt Lioba Schule wieder der (eingeschränkte) Präsenzunterricht für die Sekundarstufe I. Ab jetzt erwarten wir bis zum Schuljahresende immer montags die Jahrgangsstufen 9 und 10, immer dienstags die Jahrgangsstufen 7 und 8, immer mittwochs die Jahrgangsstufen 5 und 6. Mitzubringen sind an diesen Tagen die Unterlagen für die Fächer Deutsch, Mathematik und die erste Fremdsprache.

An den verbleibenden Donnerstagen und Freitagen unterrichten wir in den Klassen 7 bis 10 die zweite Fremdsprache sowie zwei Nebenfächer, in den Klassen 5 und 6 drei Nebenfächer. Alle Klassen der Sekundarstufe I werden zweigeteilt und in unmittelbar benachbarten Räumen in Doppelstunden unterrichtet. Der Stundenplan für die 21. Kalenderwoche (18., 19., 20. Mai) und die Einteilung der Klassen in zwei Gruppen sind zur weiteren Verteilung an die Klassenelternbeiräte und die Lehrerinnen und Lehrer geschickt worden.

Auch für die Q2 gilt ab Montag ein geänderter Stundenplan, der den Schülerinnen und Schüler direkt über ihre Mailadressen im Webweaver zugeschickt wurde. In der Pfingstwoche (2. bis 5. Juni) finden die mündlichen Abiturprüfungen statt. Der Präsenzunterricht wird an diesen Tagen ausgesetzt. Am 8. Juni ist ein Extra-Prüfungstag für das Fach Sport eingerichtet worden. Der Präsenzunterricht für die Jahrgänge 9 und 10 findet aber statt.

Der schon bisher geltende Hygieneplan wurde überarbeitet und verschickt. In der jeweils ersten Stunde einer Klasse wird dieser Plan mit den Schülerinnen und Schülern besprochen und erläutert.

Eltern der Jahrgänge 5 und 6 können bei Vorliegen der geltenden Voraussetzungen weiterhin ihr Kind für die Notbetreuung in der Schule (täglich von 8 Uhr bis 15:30 Uhr) anmelden. Die reguläre Hausaufgabenbetreuung darf bis zu den Sommerferien nicht mehr angeboten werden.

Katzenjammer – gibt dem Engel eine Chance

So lustlos, trübselig, sentimental und „nah am Wasser gebaut“ wie am Montagmorgen vor einer Woche war ich schon lange nicht mehr. Natürlich Gründe für das, was man „Katzenjammer“ nennt, gibt es in dieser Zeit genug, aber warum gerade in der letzten Woche? Sicher spielte das trübe Wetter auch eine Rolle, und auch der kontaktarme Muttertag, an dem man sich nicht mal in den Arm nehmen konnte. Also setzte ich mich der Stimmung gemäß in grauen Klamotten und trüber Stimmung an meinen Schreibtisch mit viel Unterrichtsvorbereitung, die zwar ablenkte, aber die Schwermut nicht vertrieb.

Warum auch immer, gegen Abend stöberte ich auf YouTube in Liedern herum und es tauchte gesungen ein Satz aus Psalm 91,11 auf: ‚Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen‘. Wenig später lockte mich ein sich noch heraus trauender Sonnenstrahl nach draußen auf einen Spaziergang.

weiterlesen...

 


↑ nach oben