Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Fünf Mathe-Cracks für Landesentscheid qualifiziert

Sankt Lioba Schule mit gutem Ergebnis bei Mathe-Olympiade

Die Bad Nauheimer Sankt Lioba Schule steuert eine Schülerin und vier Schüler zu den insgesamt 203 Kandidaten bei, die sich für die Landesrunde bei der Mathematik-Olympiade qualifizieren konnten. „Mit fünf Teilnehmern die dritte Stufe dieses anspruchsvollen Wettbewerbs zu erreichen, ist ein tolles Ergebnis“, freut sich Michael Koßler, der als Mathematiklehrer die Wettbewerbsteilnehmer vorbereitet und betreut hat.

Das Landesfinale der Mathematik-Olympiade findet Ende Februar als zweitägige Veranstaltung in Darmstadt statt. Dazu werden auch erfolgreiche Teilnehmer anderer Mathematikwettbewerbe eingeladen. Die Schüler der Jahrgangsstufe 5 schreiben dabei nur an einem Tag eine Klausur, die Schüler der restlichen Jahrgangsstufen an beiden Tagen. Unter den erfolgreichsten Teilnehmern ab Jahrgangsstufe 8 wählt die Projektleitung die Mitglieder für die hessische Mannschaft aus, die dann am Bundesfinale der Mathematik-Olympiade teilnimmt.

Das Zentrum für Mathematik veranstaltet im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums die Mathematik-Olympiaden Hessen (MOH). Der Wettbewerb ist ein ergänzendes Angebot zu bereits erfolgreich laufenden Wettbewerben in Hessen, und wendet sich an hessische Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis Q4. Mit diesem Projekt möchte das Zentrum für Mathematik auch Kinder der Klassen 5, 6 und 7 erreichen, um deren oft sehr große mathematische Begeisterung zu erhalten und noch zu verstärken.

Foto: Sie vertreten die Sankt Lioba Schule in der Landesrunde der Mathematik-Olympiade (v.l.n.r.): Cederic Steininger (8d). Matthias Nickel (6e), Pascal Angermann (8c), Benjamin Becker (12). Nicht im Bild: Gioia Bannier (7a)


↑ nach oben