Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Den Blattfarbstoffen auf der Spur

Sankt Lioba Schule ehrt Teilnehmer an Chemie-Wettbewerb

Insgesamt neunzehn Schülerinnen und Schüler der Sankt Lioba Schule erhielten am 14. November Urkunden für ihre erfolgreiche Beteiligung am Wettbewerb „Chemie – mach mit“. Chemielehrer Amedeo Raino überreichte die begehrten Schriftstücke und freute sich über die große Beteiligung an diesem Durchgang des halbjährlich ausgelobten Wettbewerbs. Die besten Leistungen zeigten Gioia Bannier, Carolina Oetken und Josina Wilhelm mit ihren Erstplatzierungen. Tim Burkhardt und Marty Finn Exner durften sich über dritte Plätze freuen. Alle Schülerinnen und Schüler mit den Top-Ergebnissen haben insgesamt drei Jahre lang die so genannte NaWi-Klasse der Schule besucht. Für ihre herausragenden Leistungen werden sie im Dezember noch an der Frankfurter Universität gesondert durch die Initiatoren geehrt.

Das Thema des Wettbewerbs, der das eigene Experimentieren und selbstständige Auswerten von Beobachtungen fördern will, lautete diesmal „Es grünt so grün…“ und umfasste lauter Experimente rund um die Charakterisierung und Isolierung von Farbstoffen in Pflanzen und Lebensmitteln. Dabei ermittelten die Experimentierenden, dass Kupferchlorophyll synthetisch aus dem natürlichen Pflanzenfarbstoff Chlorophyll (E140) entsteht, indem man diesem Kupfersalze zusetzt. Das Kupfer verdrängt die im Chlorophyll vorhandenen Magnesium-Ionen, wodurch der entstehende Farbstoff stabiler und nicht nur in Wasser, sondern auch in Fett löslich ist. Abhängig von der Konzentration der Kupfer- bzw. Magnesium-Ionen konnten die Lernenden unterschiedliche dunkel- bzw. olivgrüne Farbschattierungen erzeugen. Aber auch andere Blattfarbstoffe wie beispielsweise Beta-Carotin aus selbst herangezogener Kresse und Lycopin aus Tomaten konnten mit Hilfe von Trennmethoden wie der Chromatographie isoliert werden.

„Chemie – mach mit“ wird seit fünfzehn Jahren mit wechselnden Themen vom Institut für Didaktik der Chemie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt ausgerichtet und vom hessischen Kultusministerium gefördert. Die weiteren Preisträger des aktuellen Durchgangs an der Sankt Lioba Schule sind Felix Schlosser, Maximilian Ludwig, Constantin zu Wied, Pascal Bastine, Robin Michel, Lenny Münsterberg, Julius Zugsbradl, Paula Koppmann, Alina Steinmüller, Paula Schormann, Marie Öhl, Mara Klapproth, Carina Scherer, Paul Luka Schneider und Laura Michelle Peichl.


↑ nach oben