Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Bronze-Pokal für Mädchenmannschaft

Mannschaft der Sankt Lioba Schule erringt dritten Platz beim Schulschach-Landesfinale

Beim Landesfinale des Hessischen Schulschach Mannschaftswettbewerbs 2017/18 war die Sankt Lioba Schule mit einer Mädchenmannschaft am Start. Im Johanneum-Gymnasium von Herborn errangen die Schülerinnen Stella Guijarro, Annika Trapp, Luisa Winkler und Jara Schramm unter dreizehn qualifizierten Wettbewerbern den dritten Platz. Die klassenübergreifende Mannschaft setzt sich aus Mitgliedern der Jahrgangsstufen 5 bis 7 zusammen.

Nachdem das erste Spiel gegen Bad Hersfeld (einer Schule, bei der es Schach als Unterrichtsfach gibt) verloren ging, konnten sich die Lioba-Mädels noch gut steigern. Vor dem fünften und letzten Spiel des im Schweizer System ausgetragenen Turniers war dann tatsächlich noch eine Überraschung möglich. Mit einem finalen 4:0-Sieg ließen sich die Bad Nauheimerinnen diese Chance nicht nehmen und eroberten so den anfangs nicht erwarteten Bronze-Rang.

„Da Schach eher eine männerdominierte Disziplin ist, freuen wir uns besonders über dieses erfolgreiche Abschneiden unserer Mädchenmannschaft“, kommentiert Schachtrainer Ralf Stehning, im Hauptberuf Mathematik- und Sportlehrer an der Lioba, die Leistung seiner Schützlinge. Auf die Frage, ob sie nächstes Mal wieder mitspielen möchten, antworteten die Mannschaftsmitglieder: „Natürlich, dann wollen wir auch den ersten Platz erreichen!“