Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

Fleißige Pilze werkeln im Chemieraum

Sankt Lioba Schule ehrt Teilnehmer an Chemie-Wettbewerb

Insgesamt zweiundzwanzig Schülerinnen und Schüler der Sankt Lioba Schule erhielten am 27. August Urkunden für ihre erfolgreiche Beteiligung am Wettbewerb „Chemie – mach mit“. Chemielehrer Amedeo Raino überreichte die begehrten Schriftstücke und freute sich über die große Beteiligung an diesem Durchgang des halbjährlich ausgelobten Wettbewerbs. Die beste Platzierung erreichten Laura Peichl, Hannah Wagner und Alisa Mörsdorf mit einem zweiten Platz. Allesamt werden im Dezember für ihre herausragenden Leistungen noch in der Frankfurter Universität durch die Initiatoren geehrt.

Das Thema des Wettbewerbs, der das eigene Experimentieren und selbstständige Auswerten von Beobachtungen fördern will, lautete diesmal „Fleißige Pilze“ und umfasste lauter Experimente rund um die Charakterisierung und Untersuchung von Hefe in Lebensmitteln. Dabei ermittelten die Nachwuchsforscher, dass Hefen für das Wachstum als Energiequelle Kohlenhydrate (z.B. Glucose) und bestimmte Mineralstoffe brauchen und dabei auch Kohlenstoffdioxid erzeugen. Das Wachstum der Hefezellen wird dabei von verschiedenen äußeren Faktoren beeinflusst, z.B. von der Temperatur, vom pH-Wert und von der Menge und Art des angebotenen Substrates. Dies wurde in zahlreichen Messreihen experimentell untersucht.

„Chemie – mach mit“ wird seit fünfzehn Jahren mit wechselnden Themen vom Institut für Didaktik der Chemie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt ausgerichtet und vom hessischen Kultusministerium gefördert.


↑ nach oben