Willkommen

Seit Gründung der St.Lioba Schule im Jahr 1929 ist das Ziel unseres pädagogischen Wirkens die Studierfähigkeit und Persönlichkeits-bildung junger Menschen in einer christlichen Werteorientierung.

280 bunte Eier versteckt

Ostereiersuche mit Barcode-Scanner im Park der Sankt Lioba Schule

Die Ostereier Aktion der digitalen Helden und Mediatoren an der Sankt Lioba Schule zählt nicht nur für die Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf, sechs und sieben zu einem der wichtigsten Ereignisse im Schulkalender. Auch die Ausrichter selbst haben jedes Jahr wieder eine große Freude, die Aktion für jüngere Schülerinnen und Schüler durchzuführen.

Die diesjährige Eiersuche war für drei digitale Helden und vier Mediatoren eine ganz besondere: Victoria Williams, Christian Büchele und Moritz Nawrath sind „digitale Helden“ der ersten Stunde. Das Engagement der drei Abiturienten umfasste die Durchführung vieler Klassenbesuche auch an anderen Schulen und Schulformen (Reichelsheim, Nieder-Mörlen), die engagierte Beteiligung an allen Aktionen der digitalen Helden seit 2015, das Besuchen einiger Barcamps und Workshops, das Halten von Vorträgen auf mehreren Elternabenden sowie das regelmäßige wöchentliche Anbieten der Sprechstunde. Dabei waren die drei ein Vorbild für jüngere Schüler, hatten für diese stets ein offenes Ohr und haben sie darin unterstützt, einen sicheren und selbstbewussten Umgang mit digitalen Medien zu entwickeln. Moritz Nawrath wurde zudem 2017 zum Streitschlichter ausgebildet, genauso wie Floriana Münster, Till Koch, Alicia Müller und Franziska Reiß. Sie halfen regelmäßig, Konflikte konstruktiv und einvernehmlich beizulegen, und waren freundlich, geduldig sowie überaus hilfsbereit gegenüber jüngeren Schülern.

Am 30. April war es dann so weit, und die nunmehr vierte Ostereiaktion mit insgesamt 14 Mediatoren und digitalen Helden fand statt. Freudig und voller Elan wurden 280 bunte Eier zunächst mit QR-Codes versehen und dann auf dem Gelände des Schulparks versteckt. Bei strahlendem Frühlingswetter hatten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 7 große Freude daran, in der Pause die bunten Eier zu suchen. Dabei war der Ehrgeiz groß, die fünf Gewinnereier zu finden. Der QR-Code auf allen Eiern führte beim Einscannen zu einer digitalen Überraschung, einem in der Stop-Motion-Filmtechnik selbst erstellten Video. Nur fünf Eier waren mit einem anderen Bild verlinkt. Wer diese fand, freute sich über einen schokoladigen Hasen. Diesmal hatten sich die fleißigen Osterhasen besondere Mühe gegeben, so dass die Gewinnereier nur sehr schwer gefunden wurden.

Die Mediatoren und die digitalen Helden wollen mit dieser Aktion auf ihre Angebote aufmerksam machen. Sie helfen bei Streit, vermitteln zwischen Schülern, informieren über Gefahren mit den neuen Medien und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Sprechstunde findet mittwochs in der zweiten großen Pause im Beratungsraum A1.06 statt. Nicht zuletzt den engagierten Abiturienten ist es zu verdanken, dass die Mediatoren und digitalen Helden an der Lioba etabliert sind, und sich insgesamt vierzehn engagierte Nachfolger gefunden haben, die die Projekte weiterführen.


↑ nach oben